Aktuelles

Würziges Grün für puren Geschmack

Bunte und leckere Kräuterküche

Kräuterküche ist immer angesagt! Das würzige Grün eignet sich perfekt, um leichte und deftige Gerichte aufzupeppen und ihnen eine besondere Note zu verleihen...

Zu einer bunten und vielseitigen Küche gehören auch Kräuter – sie riechen toll und können mit nur wenig Aufwand das Essen noch einmal geschmacklich aufwerten.

Ob man dabei zu frischen oder Tiefkühl-Kräutern greift, hängt von der jeweiligen Jahreszeit und Verfügbarkeit ab. Fest steht, dass gleich nach der Ernte eingefrorene Tiefkühlkräuter alle wertvollen Vitamine und auch ihren Geschmack sehr gut speichern. Natürlich kann man auch getrocknete Kräuter verwenden, sie schmecken allerdings lange nicht so intensiv wie die frische oder tiefgekühlte Variante.

Daniel Freisen, Chefkoch der Eupener Zentralküche, hat eines seiner beliebten Rezepte mit Kräutern herausgesucht...

Rezept-Tipp

Kräutercremesuppe mit Sahnehaube und Croutons

Zutaten für zwei Portionen

  • 150 g mehlige Kartoffeln

  • 1 Zwiebel

  • 2 EL Öl

  • 600 ml Gemüsebrühe

  • 2 Bund gemischte Kräuter (Petersilie, Basilikum, Kerbel, Gartenkresse)

  • 100 ml Schlagsahne

  • Salz, Pfeffer, Muskat, Knoblauchpulver

  • 2 Scheiben Toastbrot in Würfel geschnitten

Die Kartoffeln sowie die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen, beides darin glasig dünsten und mit der

Gemüsebrühe ablöschen. Zugedeckt 10 Minuten langsam köcheln. Inzwischen die Kräuter grob hacken und 100 ml Sahne halbfest schlagen.

Die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Nun die Kräuter zugeben und nochmals alles pürieren.

Brotwürfel in einer heißen Pfanne mit 1 EL Öl goldbraun rösten, auf einem

Krepppapier entfetten und mit Salz und Knoblauch würzen. Ein Teil der Sahne unter die Suppe geben und in einem tiefen Teller servieren.

Die Sahnehaube auf der Suppe platzieren und mit einigen Kräutern und Brotwürfel bestreuen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!