Aktuelles

Rein pflanzliche Ernährung ist möglich, aber es gilt, Einiges zu beachten.

Vegan leben: Hype oder gesunde Alternative?

Milch, Eier, Butter, Fleisch. Für viele gehören diese Lebensmittel einfach auf den Speiseplan. Veganer hingegen verzichten bewusst auf alle tierischen Lebensmittel. Aber ist das gesund? Und was kann man dann überhaupt noch essen?

Veganer – also Menschen, die sich rein pflanzlich ernähren und auch auf andere tierische Produkte wie Wolle oder Leder verzichten – sind längst keine Exoten mehr. Meist sind ethische oder weltanschauliche Ansichten der Grund für diese Lebenseinstellung.

Mittlerweile hat sich auch die Lebensmittelindustrie auf diesen neuen Ernährungstrend eingestellt. Denn vegane Produkte gibt es längst nicht mehr nur in kleinen Bio- und Spezialläden, sondern auch im regulären Supermarkt. Und vegane Restaurants sind ebenfalls keine Seltenheit mehr.

Ausgewogene Ernährung unverzichtbar

Aber ist eine vegane Ernährung tatsächlich so gesund wie ihre Verfechter behaupten? Diese Frage ist schwer zu beantworten, da diese recht neue Ernährungsform bislang wenig erforscht ist. Fest steht: Wer sich vegan ernährt und dabei bestimmte Regeln beachtet, schadet zumindest nicht seiner Gesundheit. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt:

  • AdobeStock_119451803_C_minoandriani

    Veganer sollten sich ein detailliertes Wissen über Nahrungsmittel und ihre Inhaltsstoffe aneignen, um Mangelerscheinungen vorbeugen zu können. Nährstoffe wie Vitamin B12, B2, Vitamin D, Calcium, Eisen, Zink und Jod müssen Veganer im Blick behalten. Zumindest für Vitamin B12 sind ein Nahrungsergänzungsmittel und regelmäßige Kontrollen der Blutwerte erforderlich.

  • Auf ausgewogene Ernährung achten: Neben reichlich Obst und Gemüse sollten Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte einschließlich Sojaprodukten regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Nüsse, Samen und pflanzliche Öle dürfen ebenfalls nicht fehlen. Sinnvoll ist es zudem, ein kalziumreiches Mineralwasser auszuwählen und eisenreiche Getreide- und Gemüsegerichte mit vitamin-C-haltigem Obst oder Säften zu kombinieren.

  • Säuglinge, Kleinkinder, Schwangere, Stillende und Senioren sollten sich, wenn möglich, nicht vegan ernähren.

  • Die Ernährung niemals radikal umstellen, sondern den Körper langsam an die vegane Ernährung gewöhnen.

Tipp: Mittlerweile gibt es viele Kochbücher, Blogs und Internetforen, wo man tolle vegane Rezepte und andere aktuelle Infos zum gesunden veganen Leben erhält.